Skateplaza Kap 686: am So, den 23/9 von 14 bis 18 Uhr

Skateboardtag

Programmablauf:

Das KAP 686
Das KAP 686 hat vor kurzem Geburtstag gefeiert. Am Skateboardtag blicken wir auf dieses erste Jahr am Rheinauhafen zurück und erläutern darüber hinaus die Entstehungsgeschichte des KAP686.
Beginnen werden wir die Veranstaltung um 14 Uhr mit dem Vortrag, Stadtsportler als Raumpioniere von Christian Peters. Peters erläutert hierbei wie Stadtsportler bzw. Street-Skater, Urban Climber oder Traceure soziale und kulturellen Veränderungsprozesse von urbanen Räumen mitprägen. Es wird hierzu auch mit den Architekten des KAP686 diskutiert. Danach laden wir zur gemeinsamen Skatesession mit Profiskatern.

Streckenrennen
• 16 Uhr, Streckenrennen am KAP 686

So, 23/9
• 14 Uhr, Vortrag: Sportwissenschaftler Christian Peters
Stadtsportler als Raumpioniere
Skateboarder verfügen wie andere Stadtsportler auch (Traceure oder Urban Climber) über eine Sportart-spezifische Raum-Reflexivität. Sie sind Raumexperten, die ein ganz eigenes Gespür für urbane Räume, ihre Atmosphären und stilistischen Potenziale aufweisen. Doch wie lässt sich das Wechselverhältnis von sportiver Praxis und Raum denken? Welche Auswirkungen hat das Skateboardfahren auf den urbanen Raum? Und wie prägt dieser das Skaten?

Der Vortrag adressiert den Zusammenhang von sportiver Stilpraxis, urbanen Räumen und kulturellen Veränderungsprozessen in Stadtteilen am Beispiel des Place-Making der Kölner Skateboard-Szene, die aktuell im Zuge des seit nunmehr einem Jahr bestehenden Skate-Plazas im Rheinauhafen und dem damit von Seiten der Stadt Köln verbundenen Verbot des Skatens auf der Domplatte großen räumlichen Veränderungsprozessen unterliegt.

plan12
SSZ Sued